«Wir sind eine junge, starke Feuerwehr»

Region Die Feuerwehr Chestenberg hat einen neuen Kommandanten. Am 1. Mai übernimmt der Möriker Vajithan Somasundaram das Zepter.

Übernimmt das Kommando der Feuerwehr Chestenberg: Vajithan Somasundaram.Foto: Romi Schmid

Die Gemeinderäte von Holderbank, Möriken-Wildegg und Niederlenz haben Leutnant Vajithan Somasundaram zum neuen Kommandanten der Regionalen Feuerwehr Chestenberg per 1. Mai gewählt. Nach dem Rücktritt von Kommandant Raphael Brandner im Juli 2023 führte Vizekommandant Roger Häusermann die Feuerwehr Chestenberg ad interim. Der 31-Jährige ist in Möriken-Wildegg aufgewachsen, arbeitet bei Museum Aargau im Controlling und ist seit 2018 Chef Atemschutz bei der Feuerwehr Chestenberg.

Im Gespräch verrät er, welche Schwerpunkte er als neuer Chef Feuerwehr setzen will und was ihn antreibt.

Was braucht es, um bei der Feuerwehr arbeiten zu können?

Man muss gewollt sein, Hilfe zu leisten und etwas Neues zu lernen sowie an Übungen teilzunehmen, welche meist am Abend oder hin und wieder mal an einem Samstagmorgen stattfinden. Zusätzlich braucht es auch die Bereitschaft, die notwendigen Kurse für die Ausbildung zu absolvieren.

Ein ganz schöner Aufwand. Was motiviert die Leute, sich freiwillig zu engagieren?

Dank dem Milizsystem ist es für die meisten eine Chance, nebst dem Beruf noch das Feuerwehrhandwerk auszuüben, sich weiterzuentwickeln oder Neues dazuzulernen und etwas für die Gesellschaft zu tun.

Sind Feuerwehrleute Helden?

Wir setzten grossen Wert auf Eigenschutz. Wir betrachten uns nicht als Helden und spielen ihn auch nie.

Bei der Feuerwehr ist man oft mit schwierigen Situationen konfrontiert. Wie gehen Sie damit um?

Es ist sehr hilfreich, darüber zu reden. Sei es mit den Kameraden nach einer Übung oder nach einem Einsatz oder auch zu Hause mit Familie und Freunden.

Welches war bisher Ihr schönstes Erlebnis in der Feuerwehr?

Es gab viele grossartige Momente, jedoch finde ich es am coolsten, wenn Schulklassen vorbeikommen, unsere Gerätschaften und Fahrzeuge kennen lernen und ausprobieren. Oder mit ihnen eine simulierte Brandbekämpfung durchzuführen. Das Schönste daran ist, wenn man die Freude und Begeisterung in ihren Augen sieht.

Man denkt immer, da, wo die Feuerwehr ist, da brennt’s. Aber da brennt’s gar nicht immer, oder?

Wir werden in letzter Zeit vermehrt zu Elementarereignissen gerufen, sei es Hochwasser, Sturmschaden oder Blitzeinschlag.

Was macht die Feuerwehr sonst noch alles?

Wir kommen immer dort zum Einsatz, wo helfende Hände benötigt werden. Sei es bei einem Verkehrsunfall für die Umleitung des Verkehrs oder wenn der Rettungsdienst Hilfe benötigt, um einen Patienten durch ein enges Treppenhaus in den Rettungswagen zu tragen. Bei Unwetterereignissen; Hochwasser, Blitzeinschlag oder Sturmschaden. Auch wenn Tiere Hilfe benötigen. Etwa, wenn die Tiere in eine Situation geraten und selbst nicht mehr heraus- oder hinunterkommen. Auch für Prävention, um ein schlimmeres Ereignis zu verhindern, werden wir eingesetzt. Dazu gehört auch technische Hilfe wie beispielsweise eine Lift-Rettung. Auch bei einem Brand- oder Chemieereignis rücken wir aus.

Was wünschen Sie sich von der Bevölkerung für die Feuerwehr?

Vertrauen und Akzeptanz, dass wir auch mal eine Strassensperrung zum Übungszweck durchführen oder wir mal eine Übung in ihrer Tiefgarage durchführen und somit die Einfahrt oder Ausfahrt aus der Garage erschwert ist.

Warum haben Sie sich als neuen Kommandanten zur Verfügung gestellt?

Wir sind eine junge, starke Feuerwehr und ich sehe das Potenzial, welches wir als Feuerwehr haben, um uns stetig zu verbessern und uns weiterzuentwickeln. Gerne wollte ich die Chance ergreifen und zusammen mit der Mannschaft und dem Kader in eine positive Zukunft gehen.

Freuen Sie sich auf die neue Herausforderung?

Es wird eine intensive Zeit, aber ich freue mich darauf.

Was möchten Sie kurz- und was langfristig erreichen?

Gerne möchte ich die Organisation klarer und einfacher strukturieren und Prozesse einbringen, welche zukunftsorientiert sind.

Weitere Artikel zu «Region», die sie interessieren könnten

Region19.06.2024

«S’esch Ziit» für ein unvergessliches und wunderbares Jugendfest

Hendschiken Endlich wieder ein Jugendfest: Mit der Wahl des Mottos wollte das Organisationskomitee die Möglichkeit für Neues geben, ohne verwurzelte…
Region19.06.2024

Alterszentrum am Hungeligraben sucht mit kreativen Ideen Nachwuchs

Niederlenz Fachkräfte fehlen im Gesundheitssektor an allen Ecken und Kanten. Auch im Nachwuchsbereich werden händeringend Auszubildende gesucht. Um…
Region19.06.2024

Auf kulinarischer Entdeckungstour

Othmarsingen Am Samstag konnten in Othmarsingen Köstlichkeiten aus aller Welt probiert werden. Das zweite Streetfoodfestival zog zahlreiche…